Québec

Die Provinz Québec ist wie ein Teil Frankreichs, in Mitten dem riesen Land Kanada. Den Unterschied zwischen den Provinzen merkt man sofort beim Übertritt der „Grenze“. Alle Schilder sind in Französisch angeschrieben, die Leute sprechen auch zum größten Teil nur Französisch und die Häuser und Straßen erinnern an Europa. Gut gelaute Rentner die gemütlich in der Sonne sitzen und Witze machen, gutes Essen und Musik in den Straßen der Städte sind keine Seltenheit.

In Québec City hat David ein neues Lieblingsgericht gefunden. Poutine, Pommes in Bratensoße und mit Käse überbacken. Es sieht nicht sehr lecker aus aber er ist hell auf begeistert. Québec City ist mit Mexico City die einzige Stadt, auf dem Nordamerikanischen Kontinent, die von einer Stadtmauer umringt wird. Auf dem Wall kann man um die Innenstadt spazieren und die kleinen Gässchen mit ihren vielen Cafes, Bars und Restaurants laden zum Schlemmen und Zeit verbringen ein.

Was uns zu Montréal einfällt? Der beste Kaffee, seit wir vor vier Wochen in Kanada gelandet sind. In einem kleinen Cafe an der Notre Dame Kirche haben wir einen Kaffee getrunken der Ausnahmsweise nicht nach warmen braunem Wasser, sondern nach aromatisch gerösteten Kaffeebohnen geschmeckt hat. Warum nur werden die Menschen ständig von Kirchen angezogen? Bei Notre Dame kann ich es sehr gut verstehen. Die Kirche ist atemberaubend. Die bunten Fenster und tausende Kerzen zaubern ein wundervolles Licht. Montréal glänzt außerdem durch zahlreichen Parks. Diese sind liebevoll angelegt und gepflegt.

Zwischen den beiden Großstädten kann man durch einen kleinen Umweg den Nationalpark Maurice besuchen. Die vielen Seen und Flüssen sind ein super Kontrast zu den gewaltigen Wolkenkratzern in den Städten. Wir sind am späten Nachmittag im Nationalpark angekommen und voller Tatendrang machten wir uns auf einen kleinen Trail. Eine Wanderung durch dschungelartiges Gebiet und wunderbare Aussichten, nur leider haben wir uns mit der Zeit etwas verschätzt. Es wurde immer dunkler und wir waren erleichtert noch den Weg zurück zu unserem Van gefunden zu haben. Nur zu empfehlen sind die Kanutouren. Ruck zuck ist ein Kanu gemietet und der Erkundung des Sees steht nichts mehr im Wege. Wir haben uns für einen Track zu den Wasserfällen entschieden.


Ein Gedanke zu “Québec

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s